Holder-Forum • Thema anzeigen - Gleichrichter Bosch

Gleichrichter Bosch

Vom Anlasser bis zum Zündschloss

Beiträge: 4
Registriert: Di 20. Nov 2012, 18:14
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 18:20
Hallo zusammen,

ich habe eine Solo Motorhacke und hoffe, dass Teile der Elektrik identisch mit Holder ist und mir jemand folgen kann. Ich habe zu der Hacke einen Anhänger, auf dem man sitzen kann und der hat in seiner Elektrik einen Gleichrichter des Typs Bosch LJWJ1Z20Z. Die Anschlüsse sind mit 51~, 51, 51g und 51e beschriftet. Die Bezeichnzung 51g kann ich nicht zuordnen, hat jemand eine Ahnung was da rauskommt?

ich habe hier http://ralfsteck.de/category/werkstatt/solo/ die Anleitungen auch zum Anhänger und werde nicht ganz schlau aus dem dort abgebildeten Stromplan.

Gruß, Ralf

Beiträge: 914
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 19:51
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 23:52
Schaltplan ist beim Lichtschalter Fehlerhaft.

Klemmenbezeichnung 30 und 56 auf der Abgangsbezichung sind vertauscht.

Geh einfach mal vom Stecker her der Verkabelung nach...

Da wo die 56 dran steht gehört die 30 (Batteie Plus) dran. Hierhin und an den Blinker führt auch die Kabelage.

Und da wo 30 Steht ist das Fahrlicht/Begrenzungsleuchte vorn angeschlossen, also die 56.

56 ist Licht vorn..

bei 51 g kommt die Ladespannung für die Batterie und den Blinkerbetrieb (der ohne Batterie als Puffer wohl nicht gehen wird) raus.

Beiträge: 4
Registriert: Di 20. Nov 2012, 18:14
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 00:17
biggi hat geschrieben:Schaltplan ist beim Lichtschalter Fehlerhaft.


Da bin ich aber froh, ich bin mir auch sicher, dass was dort nicht stimmt. Meiner Meinung nach sollte es auch so sein, dass der Blinker an der 51e hängt (das ist die Klemmenbezeichnung für Generatorspannung mit Drosselspule für Tagfahrbetrieb) und das Licht an der 51g.

Dann wäre auf der ersten Stellung des Lichtschalters die Elektrik an (Blinker geht), in der zweiten Stufe kommt das Licht dazu.

Genau deshalb will ich genau wissen, was die 51g bedeutet.

Und ich habe bei meiner Hacke einen zweipoligen Stecker an die LiMa und eine Brücke zwischen den ersten beiden Klemmen. Das heißt meiner Meinung nach, dass der Wechselstrom kurzgeschlossen ist, oder?

Gruß, Ralf

Beiträge: 914
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 19:51
BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2012, 17:14
Die Brücke heißt nicht automatisch, dass der Wechselstrom kurzgeschlossen ist.

Die Brücke kann/wird ein Widerstand/ Drossel nahe 0 Ohm sein, der die beiden Spulen miteinander verbindet um die Spannung der Licht bzw. Ladespule ohne Last zu begrenzen. Die beiden Phasen addieren sich. Und wenn kein Hänger dran, muss man die Energie auch gezielt und sanft ableiten.

Entscheident ist die Klemmenbelegung:
- 1x ~ und 1 - (Das wäre Kurzschluss und damit kannst Du Dir die Lima auch schenken)
oder
- ob die beiden Pole an der Lima 2 x ~ sind und Nulleiter/Masse separat, (so gem Schaltplan Eingang Hänger)


Es heißt lediglich, dass daß sich die beiden Wechselspannungen addieren.

2- Licht-/ Ladespulen sind meistens so angeordnet, dass man bei "parallelschaltung" eine Addtion der beiden Wechselspannungen bekommt. (Achtung. evtl. Phasenverschiebung beachten).

Beispiel:

380 V/400 V wird erzeugt aus zwei 220/230V Spannungen unterschiedlicher Phasenlage (120Grad Pahsenversatz) (l1+l2, bzw. l2+l3, bzw. l1+l3),

51 g:
Hier liegt die gleichgerichte (abgeschnittene -Welle) pulsierende g -emeinsame Gleichspannung beider Phasen an , mit jeweils einem Gleichrichter für jede Phase (Zusammenführung erst nach den Gleichrichtern).
- Strom fließt in Richtung Batterie nur, wenn Spannung höher als Batteriespannung. (Blinker geht
ohne Batterie nicht. Batterie ist hier nur der Sammler..)
- Nicht zur Batterieladung benötigter Strom der + Welle und komplette abgeschnittene - Welle
stehen damit für die Lichtanlage zur Verfügung.

In der Praxis heißt das:

- Batterieladung hauptsächlich bei "Licht" aus. (Nicht benötige Leistung geht über Drosselspule ab bzw. läuft sich tot)

- "Volle" Leistung der Magnetlichtanlage für Licht bei Licht an.

P.S.
Möchte wetten dass die Brücke abgeschaltet wird, wenn Anhängersteckdose angeschlossen wird.
Denn dann will man volle Lichtleistung, die das Sologerät als Sologerät nicht benötigt, dem Hänger zur Verfügung stellen..

Beiträge: 4
Registriert: Di 20. Nov 2012, 18:14
BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2012, 17:38
Hallo Biggi,

ich habe mich schlecht ausgedrückt. In der Lusterklemmenleiste rechts auf dem Schaltplan steckt zwischen dem 1. und 2. Kontakt von oben ein Stück Draht, also auf Anhängerseite. Die Motorhacke ist (soweit ich das sehe, muss ich noch durchklingeln) an Kontakt 2 und 3 angeschlossen (also da kommt der Strom rein)

Gruß, Ralf

Beiträge: 914
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 19:51
BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2012, 21:20
Okay ich dachte Dü wärst auf der Solomaschinenseite.


Also bei der Lüsterklemmenleiste:

gem. Schaltplan:
1: Klemme 51 ~
2: Klemme 51~
3. Klemme 31
4. Klemme 31

..

Klemme 3 und 4 kann und muß man gem Schaltplan miteinerander verbinden/überbrücken. Die Brücke verbindet Anhängremasse mit der Masse des Solo.

Klemme 1 und 2 dürfen nicht verbunden werden. Da kommt dann kaum noch etwas an. (Nur noch die Differenz/Summe der beiden ~,

Du brauchst ja auch einen dreipoligen Stecker Klemme 1, Klemme 2, Klemme 3. Also muss die Solo auch einen entsprechende Steckdose haben, wo 2x 51~ auf 51~ trifft und 1 x 31 auf 31.

Bitte erst einmal die Klemmleiste so verkabeln, wie es sein sollte. Und nicht so blind übernehmen wie Du es vorfindest. Da kann über die Jahre nichts mehr original verkabelt sein.

Und dann kommst du auch langsam auf einen grünen Zweig.

Die Verkabelung des Anhänges kann auch jemand gem. seinen Bedürfnissen modifiziert haben.

Anderes Zufgahrzeug, oder andere Lima .....

Beiträge: 4
Registriert: Di 20. Nov 2012, 18:14
BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2012, 23:50
Hallo Biggi,
der Anhänger war nie woanders dran (Familienbesitz :-), aber verbastelt sicher ja.

Die Solo hat nur einen zweipoligen Stecker (den angegebenen im Schaltplan, das ist so ähnlich wie ein Zigarettenanzünder, nur kleiner. Normalerweise denke ich, dass der an 1 und 2 kommt, aber da ist komischerwiese keine Masse am Gleichrichter?!?

Beiträge: 914
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 19:51
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2012, 21:43
Okay.

dann haben wir es:

Du hast nicht den 3 Poligen stecker VM/TG3/1, sondern den 2. poligen LEA12-2Z.

Okay. dann hat die Lima bzw. die Maglichtzuündanlage auch nur eine "Phase". Ich bin von einer zweiphasigen ausgegangen.

Wenn Du nur mit einer Phase 51~ hereinkommst, weil die Solo auch nur eine Licht bzw. Ladespule hat, müssen logischerweise beide prallel geschaltet werden, weil beide Kreise (licht vorn und hinten) sowie separat die Batterie mit Strom versorgt werden sollten, wenn denn beide auch im Betrieb.

Dann ist es aber auch egal, denn bei die Klemme mit 51, 51 e oder 51g kommt erst eimal dann immer das gleiche an (vorne geteilt ...) und raus...

Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast